Judo-Club Gernsdorf e.V.

Artikel (2019)

Marie Ax und Clemens Falk mit Platz 1 in Iserlohn

In Iserlohn fand am Wochenende ein U10/U13 Einzelturnier statt zu dem die Judo Kreise Südwestfalen (Siegerland/Sauerland/ Märkischer Kreis) und Bochum/Ennepe mit dem Nachwuchs der starken Großvereine eingeladen waren.

In der U10 mussten Eric und Liam Roth ihr Wettkampfdebut leider krankheitsbedingt verschieben. Schade und gute Besserung !!!

Nach langer Wartezeit ging es dann in der U13 los.

In der Gewichtsklasse bis 36 KG hatte es Marie Ax mit 4 Gegnerinnen zu tun. Die beiden ersten Kämpfe gewann sie jeweils vorzeitig mit Haltegriff. In der dritten Begegnung brauchte Marie nur wenige Sekunden um ebenfalls vorzeitig mit einem Hüftwurf zu siegen. Im vierten und letzten Kampf ging es dann um Platz 1 gegen die zuvor auch siegreiche und starke Jill von der Wippel vom Lindenberg. Nach einigen guten Wurfansätzen gelang es Marie ihre Gegnerin im Haltegriff zu besiegen. Somit Platz 1.

Ebenfalls einen ersten Platz holte sich Clemens Falk in der Klasse + 55 KG. Mit seiner ruhigen und überlegten Art legte er sich die Gegner zurecht um im richtigen Moment seine Technik anzusetzen. Er gewann beide Kämpfe und stand stolz ganz oben auf dem Treppchen.

Janne Westphal startete in der Klasse bis 40 KG. Nach einem Sieg in seinem Pool musste er gegen einen starken Gegner von der SU Witten ran. Hier unterlag er aber stand trotzdem im Halbfinale. Hier besiegte er seinen Gegner vorzeitig. Im Finale hatte er nun erneut mit dem Wittener zu tun. Diesmal stand Janne viel stabiler als in der ersten Begegnung aber musste sich letztlich trotzdem geschlagen geben. Somit ein toller 2. Platz.

Collin Vitt (bis 31 KG) ist im noch im ersten Jahr in der U13. Das hinderte ihn nicht einen tollen 2. Platz einzubuchen. Dafür holte er zwei Siege bei einer Niederlage. Mit etwas Glück wäre hier noch mehr drin gewesen....

Adrian Kaiser ist ebenfalls im ersten Jahr in der U13 und erwischte eine starke Gewichtsklasse. Er konnte eine Begegnung gewinnen aber das reichte dieses Mal nicht für einen Platz auf dem Podest. Adrian trainiert immer sehr gut und er wird bald wieder auf dem Treppchen stehen in der neuen Altersklasse. Das gilt auch für David Broszat der ebenfalls eine wirklich sehr starke Gewichtsklasse erwischte und sich leider nicht platzieren konnte. Kopf hoch - Kämpfer die sich trauen und beim Turnier antreten sind die ersten Sieger.

Vielen Dank an Trainer Torsten Lober für die Betreuung der Wettkämpfer und die Eltern mit Fahrdienst.

16.06.2019

Cheftrainer Lober bei Dan Prüfung erfolgeich

Pressebericht

Torsten Lober (JC Gernsdorf) und Benjamin Schneider (TV Freudenberg) haben in Hagen die Prüfung zum 1. Dan (Judo-Meistergrad) bestanden und sind nun berechtigt und verpflichtet den schwarzen Gürtel zu tragen. Beide haben in den letzten Monaten intensiv trainiert und sind regelmäßig zu Wochenendvorbereitungslehrgängen nach Hagen gefahren. Bei der Prüfung konnten beide Judokas ihr Programm sicher abrufen und bestanden mit guter Leistung. Der 19 jährige Schneider hat 2008 mit dem Judo Sport begonnen. Der Abiturient war damals das 150. Mitglied des HC Freudenberg ( Vorgänger Verein des TV Freudenberg) Heute trainiert Schneider bereits als Übungsleiter eine Kindergruppe.

Torsten Lober ist der Sohn des Gernsdorfer Vereinsgründers Siegbert Lober und trainiert schon seit Jahren erfolgreich den Gernsdorfer Nachwuchs. Der selbständige Schornsteinfegermeister hatte sich bereits im letzten Jahr auf die Prüfung vorbereitet aber musste im letzten Moment wegen einer Schulterverletzung absagen.

12.06.2019

Oberliga Heimkampf beim JC Gernsdorf: Sieg und Niederlage

Am Wochenende hat der JC Gernsdorf einen Oberliga Kampftag ausgerichtet. Neben dem Heimteam, der JKG Siegerland waren die Gäste aus Holten und Bünde am Start. Gegen Holten konnte sich die JKG souverän mit 6:1 durchsetzen. Gegen Bünde gab es eine knappe und unglückliche 3:4 Niederlage für das Team um Trainer Michael Thomas.

Die Tabelle nach dem 2. Kampftag:

  1. (2) TSV Bayer 04 Leverkusen II 8
  2. (6) JG Ibbenbüren 6
  3. (3) TV Dellbrück 6
  4. (1) JKG Essen 4
  5. (5) JC 66 Bottrop 4
  6. (4) Judo-Team Holten 4
  7. (7) JKG Siegerland 2
  8. (8) BTW Bünde II 2
  9. (9) PSV Bochum II 0

20.05.2019

JC Gernsdorf mit Vorführung im Haus Heimat

Zum 25. Geburtstag des Jugendorchesters Rudersdorf war auch der JC Gernsdorf mit einer Vorführung im Haut Heimat am Start. Vielen Dank an die Jugendlichen, deren Eltern für den Fahrdienst und die Trainer für den Einsatz am Wochenende !

13.05.2019

Titus Falk mit Platz 3 bei Westdeutscher Meisterschaft

Am Wochenende fanden in Dormagen die Westdeutschen Judo-Meisterschaften der U15 Jugend statt. Die Kämpferinnen und Kämpfer mussten sich dazu über die Kreis- und später die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Hier trafen die Nachwuchs Judokas aus dem Siegerland dann auf die Konkurrenz der Großvereine und Kaderschmieden der Bundesligisten aus NRW.

Einzig Titus Falk vom Judo-Club Gernsdorf gelang es einen Platz auf dem Podest zu ergattern. Titus startet in der Klasse bis 66 KG mit einem Sieg durch eine Fußtechnik. Auf fast identische Weise konnte er auch die zweite Begegnung für sich entscheiden. Nächster Gegner für dann der spätere Turniersieger Nouri Günther aus Bonn. Hier musste sich Titus Falk letztlich geschlagen geben. Nun war das Ziel zumindest Platz 3 zu sichern und somit auf dem Podest zu stehen. Das gelang durch einen tollen Sieg mit Haltegriff gegen Jonah Hilgenkamp aus Lippstatt. Das Gernsdorfer Eigengewächs konnte sich so über seinen bisher größten Erfolg freuen und hofft auf eine weitere Einladung zu Kaderlehrgängen auf Landesebene.

Ebenfalls am Start waren die beiden Lindenberger Jill von der Wippel ( bis 33 KG) und Moritz Teschner (bis 66 kg) . Beide konnten jeweils einen Sieg bei zwei Niederlagen verbuchen was letztlich Platz 7 für Jill und Platz 9 für Moritz bedeutete.

Auch Marvin Lödi (bis 34 KG) von der JV Siegerland hatte sich durch gute Leistungen qualifiziert. In Dormagen konnte er sich leider noch nicht durchsetzen und musste zwei Niederlagen hinnehmen.

Der Freudenberger Linus Schreiber trat in der Klasse bis 55 KG an. Nach einer Niederlage zu Beginn konnte er zwei seiner Begegnungen für sich entscheiden. Gegen Arthur Akopjan vom TSV Hertha Walheim war Linus dann aber unterlegen und belegte Platz 7.

10.03.2019